News

  • News
  • 2020
  • Gewinner des Bergwiesenwettbewerbs 2020 gekürt

Begehung einer Wiese beim Bergwiesenwettbewerb: von links nach rechts Wieseneigentümer Siegfried Macher, Peter Bouška vom Nationalparkzentrum und Ronny Goldberg vom Nationalpark Sächsische Schweiz. / Foto: S. Ziemer

Der Bergwiesenwettbewerb 2020 fand in einer Kooperation von Nationalpark, Nationalparkzentrum und Landschaftspflegeverband mit Unterstützung der Naturschutzstation Osterzgebirge statt. Am 12.06.2020 erfolgten die Begehungen der für den Wettbewerb gemeldeten Wiesen. Zehn Bewerbungen waren im Vorfeld eingegangen. Drei Wiesen wurden in das nächste Jahr geschoben, da dort zum Begehungstermin keine Auswertung möglich war (bereits gemäht bzw. beweidet oder aufgrund der Trockenheit zu stark geschädigt). Die übrigen sieben Wiesen wurden begangen und die vorkommenden Pflanzen aufgenommen. Die Jury bestand aus Ronny Goldberg (Nationalpark Sächsische Schweiz), Peter Bouška (Nationalparkzentrum Bad Schandau) und Susanne Ziemer (Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V.). Aufgrund der aktuellen Situation konnte der Wettbewerb in diesem Jahr nicht wie in den Vorjahren grenzübergreifend in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz stattfinden, sondern nur auf deutscher Seite.

Eigentlich war die Prämierung des Bergwiesenwettbewerbs für den 20. September auf dem Bergwiesenfest in Königstein Ebenheit geplant gewesen. Jedoch konnte das Fest dieses Jahr nicht stattfinden. Die Auflagen zum Infektionsschutz waren nicht umsetzbar. Ein neuer Plan wurde vorbereitet: Die Prämierung sollte am 11. Oktober auf dem Apfelfest in Bad Schandau stattfinden. Aber leider musste aus bekannten Gründen auch dieses Fest abgesagt werden. Also wurde an einer Alternative gearbeitet. In einem kleinen Rahmen sollte die Prämierung der Wiesen im November im Nationalparkzentrum stattfinden. Allerdings machte die Krise erneut einen Strich durch die Planung.

Da das Bergwiesenprojekt 2020 dennoch zu einem Abschluss gebracht werden sollte, wurden Urkunden und Wiesensteckbriefe am 12. Dezember zu allen Wettbewerbsteilnehmern nach Hause gebracht - natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln. Auch diejenigen, die nicht gewonnen haben, erhielten eine Urkunde und eine Zusammenstellung der auf ihrer Wiese vorkommenden Pflanzenarten.

Preisträger 2020:
1. Platz: Siegrid und Dieter Grützner, Artenreiche Blühwiese in Langenwolmsdorf (Stolpen)
2. Platz: Siegfried Macher, Blumenbunte nährstoffarme Frischwiese in Markersbach (Bad Gottleuba-Berggießhübel)
3. Platz: Frank Gebauer, Blütenreiche Hangwiese in Krumhermsdorf (Neustadt i. Sa.)

Gewinnersteckbriefe der Bergwiesen im Wettbewerb

Fotos: Susanne Ziemer und Dirk Neubert

Die Sieger: Ehepaar Grützner aus Langenwolmsdorf....weitere beispielhafte Bergwiesen...
...


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 22.09.2021]