News

  • News
  • 2021
  • "Junge Tierfreunde" der Grundschule Lauenstein

Auch mal ein Kälbchen füttern... "Junge Tierfreunde" im Stall. (Foto: J. Weber)

Die "Jungen Tierfreunde" der Grundschule Lauenstein

Als die Naturschutzstation Osterzgebirge im Frühjahr 2021 die ersten Versuche unternahm, um das Programm “Junge Naturwächter” auch im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge aufzubauen, signalisierte die Grundschule Lauenstein ihr Interesse.

Gemeinsam mit der Grünen Liga Osterzgebirge, dem Schloss Lauenstein, der Liebenauer Agrar GmbH und dem Wildpark Geising/Hartmannmühle wurde daraufhin ein Konzept für ein neues AG-Angebot gestrickt. Weil es dabei nicht “nur” um Naturschutz, sondern auch um Landwirtschaft geht, heißt die Arbeitsgemeinschaft “Junge Tierfreunde”.

Die Nachfrage war so groß, dass die zwölf Teilnehmer ausgelost werden mussten. Dabei sind nun fünf Drittklässler und sieben Zweitklässler – fünf Mädchen und sieben Jungs.

Seit Ende September fanden inzwischen fünf Nachmittagsausflüge mit den Jungen Tierfreunden statt:

  • eine Tierentdeckertour durchs Schloss Lauenstein (mit Besuch der Falkenwohnung unter dem Dach);
  • einmal Wildpark-Rallye (plus “Fensterputzen” bei den Erdmännchen und andere kleine Arbeiten);
  • einmal Buchenpflanzen beim neuen Waldprojekt der Grünen Liga im Bielatal (anschließend Kinovorführung “Der Wald” im Geißlerhaus Bärenstein);
  • zweimal Besuch im Rinderstall Liebenau (mit Kälbertränken, Ausmisten und Einstreuen).

 

Wenngleich der ungestüme Bewegungs- und Mitteilungsdrang nach einem Vormittag auf der Schulbank mitunter nicht so ganz zum behutsamen Umgang mit Natur und Tieren passt, so machen die AG-Ausflüge den Kindern erkennbar viel Spaß. Diese Freude plus das gute Gefühl, selbst auch ganz praktisch etwas zum Wohlergehen von Tieren und Natur beizutragen, können sicherlich eine gute Grundlage für späteres Engagement bilden.


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 20.01.2022]