Ziele und Aufgaben

Und - was lebt da im Teich? (Foto: D. Zieschang)

Umweltbildungs-Projekttage

Schulklassen aller Altersstufen, die den Naturraum Osterzgebirge näher kennenlernen wollen, sind bei Projekttagen der Naturschutzstation willkommen. Ein Naturort, ein Lebensraum, ein "Forschungsfeld": Projekttage gestalten die Umweltbildner der Naturschutzstation für Schüler jeweils zum Thema Wiese, Gewässer, Wald oder Moor. Inhalt sind Aktivitäten und Untersuchungen zu Fauna und Flora - was lebt hier, wie passen sich Arten an die herrschenden Bedingungen an? Darüber hinaus: Wie hängt alles in diesem Ökosystem zusammen? Und was hat das mit dem Menschen zu tun?

Bergwiesenpflege am Schloss Lauenstein - nur ein Naturschutzeinsatz von vielen am Umwelttag. (Foto: B. Neubauer)

Sonder-Aktion "Umwelttag"

Erstmals fand im Jahr 2020 ein Umwelttag für eine komplette Schule statt: Ein Großaufgebot des Glückauf-Gymnasiums Altenberg mit 17 Klassen und ihren Lehrern - insgesamt 325 Teilnehmende! Praktische Einblicke in die Naturschutzarbeit, auf jede Klassenstufe altersgerecht zugeschnitten, gemeinsam mit Umweltbildnern, Naturschutzpraktikern und Partnern der Naturschutzstation in die Tat umgesetzt. An verschiedenen osterzgebirgischen Standorten probierten sich die Schüler aus in Bergwiesen-/Holzäpfelpflege, Müllsammeln, Umwandlung eines Zierrasens in einen Blührasen, Infotafelgestaltung, Nistkastenbau und und und.... Das Abenteuer gelang - vielleicht ein Wiederholungs-Modell?


© Naturschutzstation Osterzgebirge. Alle Rechte vorbehalten.
Online: https://www.naturschutzstation-osterzgebirge.de/ [Stand: 22.10.2021]